Google Übersetzer

Ina's Geheim Rezept gegen Triefnase und Frösteleien

ist die Hühnersuppe! Ich bin ja nicht so eine Kochmeisterin wie Anne vom Blog Wolkenfees Küchenwerkstatt , aber meine Hühnersuppe die hilft uns. Gegen Erkältungen, die sich im Anflug befinden oder Tropfnasen . Für die Seele ist Hühnersuppe ja sowieso gut (fragt mich nicht warum ), aber es wurde schon ein Buch darüber geschrieben. Das große Geheimnis ist - ich koche sie nicht im Schnellkochtopf sondern 1 1/2 Stunden lang im normalen Kochtopf , dadurch gehen alle Vitamine aus den 2 Bunden Suppengrün in die Flüssigkeit über und bei uns wirkt diese Vitaminkur Wunder. Da mein Mann ,mich vorhin mit Triefnase angerufen hat - habe ich mich trotz Eiseskälte aufgemacht, ein Huhn zu ernten und Suppengrün zu erlegen und dann im großen Topf mit 4 Litern Flüssigkeit, wie folgt Löffelfertig zu garen.

                                                              1 Poularde (Kein Suppenhuhn)
                                                               2 Bund Suppengrün
                                                               1 Pkt TK Suppengemüse mit Brühe

Das Huhn lasse ich mit dem geputzten Suppengrün (Möhren , Sellerie, Poree, Petersilie) 1 Stunde lang kochen, dann wird das Fleisch vom Knochen gelöst und wieder der Suppe hinzugefügt , ebenso das Suppengemüse . Alles zusammen noch einmal 1/2 Stunde köcheln lassen.
Müssen kleine Mäuse mit Triefnase betütelt werden, koche ich Buchstabennudeln dazu, sonst ist Reis auch lecker. Durch die Möhren schmeckt die Suppe etwas süßlich, also auch Etwas, um sie den Suppenkaspar Typen schmackhafter zu machen.  
Guten Appetit und gute Besserung wünscht Euch
Ina