Google Übersetzer

Trompe L'oeil - erster Schritt und regenbenetzte Schönheiten

Es geht los. Ich habe mich für ein anderes Motiv entschlossen,
da dieser Hintergrund mehr Tiefe bietet, man also eher den Eindruck
bekommt aus dem Fenster in die Ferne zu blicken.

Das Motiv ist nicht auf meinem Mist gewachsen, ich habe mir viele Ideen dazu im Internet angesehen und werde eine davon farblich etwas abwandeln  und meine heißgeliebten Holzstrandhäuser sollen auch
ihren Platz bekommen


während ich mir den Süden in die "Stube" hole, läßt Madame Soleil sich nicht mal mit einem kleinen Sonnenstrahl blicken. Wie zum Trotz blühen meine kleinen Schönheitenaber trotzdem gegen das miese Wetter an.
Wie diese kleine Zwergkapuzinerkresse


Unser Neuzugang Weiß mit schönem Innenleben
Nicht nur diese Schöne sucht Schutz unter dem weiten Blätterdach der kleinen Ulme

auch das Geißblatt hat sich bei diesem Schietwetter lieber ein Platz unter dem grünen Dach gesucht
Ich habe mit Rosen kein so gutes Händchen, was auch daran liegt das ich keine Lust habe mich mit Bodenproben und Beschaffenheiten der Erde lange auseinanderzusetzen. Umso mehr freue ich mich
wenn ich dann einen Standort gefunden habe den Madame Rose mag. Bei dieser ist es wohl der Fall .
Letztes Jahr gepflanzt und dieses Jahr schenkt sie uns schon einen ganzen Blütensegen.

                Die erste Pflanze in unserem Naschgarten hat sich mächtig ausgebreitet. Der Kürbis.


Hier noch einmal Herr Kürbis - mittlerweile rankt er sich sogar gen Himmel

 Regentropfen haben auch ihren Reiz, muss man halt das Beste
aus dem Wetter machen und wenn es ein paar Fotos sind.