Google Übersetzer

BLOG GEBURTSTAG

   zu diesem Bild bekam ich von Smilla meinen ersten Kommentar
"Habe dich eben entdeckt!! Lustig bei dir...
Die Einstimmung auf die wärmeren Tage lassen mich jedoch stutzig werden.... welche Schuhgrösse hast du denn? Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber die Sandalen scheinen sooooooooooo lang und soooooooooooo schmal!
Herzliche Grüsse aus dem Herzen von Franzen
Smilla
                          Diesem lustigen Kommentar folgten bis heute 1870 weitere und 20062 mal wurde bei Rebelledejour die Tür geöffnet und so manche Besucher sind  eingetreten und haben sich umgesehen.  Hiermit möchte ich mich bei meiner kleinen ,aber feinen Leserschar bedanken. Eure Kommentare und Euer Lob, aber auch kritischen Anmerkungen (die trotzdem immer noch nett formuliert sind :-), haben mich immer wieder motiviert neue Foto-Motive und kleine Geschichten einzustellen. Ich habe interessante Menschen kennengelernt und manche sind mir mittlerweile so vertraut geworden , daß ich an Ihrem Freud und Leid teilhabe, als würden wir uns persönlich kennen.
                                      Euch Allen ein ganz Herzliches

Bobby weiß was...


Nichts darüber, was das Bellen Eurer Lieblinge bedeutet

auch nicht was das Muhen dieser Vierbeiner uns sagen soll
Das könnt Ihr  kompetent HIER erfahren

und schon gar nicht was das Gurren der Tauben bedeutet, obwohl das weiß ja wohl der dümmste Hund
wenn man die Taubenherren um Ihre Liebste herumscharwenzeln sieht ;-)

Ich werde Euch morgen erzählen warum die Katzen mit Ihren Menschen
in KATZENBABYSPRACHE kommunizieren.
(Typisch Katzen ,das würde mir im Leben nicht einfallen
Babysprache!!!)

 Bis Morgen !

Warum heißt die Katze "Katze"

und andere Dinge die ich über die Katze noch nicht wußte habe ich in einem Buch entdeckt, welches ich auf dem Flohmarkt gekauft habe. Die älteste Bezeichnung für eine Katze wurde in Nordafrika nachgewiesen

und lautete "Quttah" unverkennbar eine Ähnlichkeit zu cat, chat, gatto, gato,katt,kat,kottur,kot ,kats gata quattus . Diese und andere interessante Informationen könnt Ihr in dem Buch "Catwatching" Die Körpersprache der Katze nachlesen .

Auf geht's...

wir düsen jetzt auf einen Flohmarkt - der dauert fast bis in die Nacht!
Deswegen wünsche ich  Euch jetzt schon mal ein
SCHÖNES WOCHENENDE

Diese einzelne Blüte lag am Straßenrand auf Laubabfall ich fand denKontrast der Blüte zu dem braunen
Laub so schön - deswegen kommt das Bild mit in die Reihe "LIEBLINGSFOTOS"

Frühling im Mosaik - MILLEFIORI ...

... was übersetzt 1000 Blumen heißt. Eine besondere Technik deren Ursprung wahrscheinlich in Italien lag.

Ich schätze das dieses, mit 10 cm ungewöhnlich große Kreuz, um 1900 hergestellt wurde.

Diese Brosche könnte schon im 20. Jahrhundert mitgebracht worden sein.

und bei dieser sehr feinen Arbeit und dem ganzen Aufbau vermute ich , daß es sich um das älteste Stück handelt so 1880.

Das Paperweight aus den Fünfzigern wurde in Murano hergestellt.

Nicht nur Schmuck , sondern auch Vasen, Paperweights und viele andere schöne Dinge wurden in dieser besonderen Technik hergestellt. Der Schmuck , vom Material her nicht sehr kostbar wurde meist den Touristen vergangener Jahrhunderte angeboten und gerne auch bis in die heutige Zeit als Andenken aus dem Süden mitgebracht. Vasen könnt Ihr HIER sehen.

Der Krug in "GRÜN" - wie die Hoffnung

so lautet das neue ehrenWORT . Bis Sonntag könnt Ihr Eure Beiträge einsenden. In letzter Zeit hatte ich irgendwie nicht so den Drive . Ausgelaugt wie unser Kirschlorbeer - dem fehlte das Wasser mir das Licht , die Wärme und das damit verbundene Gefühl der Leichtigkeit. Und so richtig was eingefallen für den ehrenWORT Blog ist mir in der letzten Zeit auch nicht , da ruft mich doch heute meine Freundin aus Paris an.
Voller Euphorie und guter Laune erzählte Sie mir von einigen neuen Projekten und das sie mir ein Gute Laune Foto per Mail geschickt hat und das Foto und die freundlichen Sonnenstrahlen die in mein Zimmer fielen
haben mich dazu inspiriert dieses Foto für Sonntag zu schießen. Ich mag diesen Krug sehr und mir gefiel das er sich nicht nur spiegelte sondern auch noch einen grünen Schatten warf. Bei soviel Grün und dem schönen Licht hoffe ich doch, das wir Alle positiver ins Frühjahr blicken können.

Flohmarktfunde , Dekotipp , TULPEN aus Amsterdam ...

... und andere Kuriositäten die ich auf dem Flohmarkt am Sonntag gefunden habe. Als ich die Löffel gesehen habe, konnte ich diesem fröhlichen Kitsch nicht widerstehen. Die Verkäufer, eine Gruppe junger Leute,
meinten die Löffel kämen aus Amsterdam und ich :"Das ist dann heute das Kitschigste was ich zu meinem Vergnügen gefunden habe." Dabei fällt mir eine alte Idee aus den Anfangstagen des Bloggens ein - den größten Kitsch vom Flohmarkt im Wettbewerb :-) wäre doch mal ganz lustig zu sehen was sich so bundesweit an Kitsch auf dem Flohmarkt finden läßt (Die Glasschale hatte ich schon)
Als alter Steinbock konnte ich bei diesen Holztieren nicht nein sagen. 
Ein EierEisBärTransporter :-) als Hilfe für den Osterhasy

Von diesen Ketten habe ich zwei etwas verschiedene  ,sehr eng am Hals anliegende gefunden ,die ich
wohl zu einer umarbeiten werde.

Erdbeeren stimmen mich immer fröhlich
für 0,50 Cent einen neuen Mützenschmuck ergattert

und hier seht ihr nun die Ersten meiner neuesten Sammelobjekte
"Kleine Flaschen mit denen ich dann

diese Deko gestalten möchte."
(Bei einem Schaufensterbummel gesehen)

Pitu - warm eingepackt ...

...habe ich den kleinen Hund früh Morgens auf dem noch recht kalten Flohmarkt entdeckt. Nach langer Zeit waren wir heute mal wieder unterwegs und haben ein bißchen Schnick Schnack und Kitsch gefunden und ein Buch -" Jolanthe setzt auf Sieg" - 13 heitere Kurzromane zum Lachen und Entspannen - darauf freue ich mich schon.

 HIER könnt Ihr sehen wie man kleine wilde Racker auf dem Flohmarkt bändigt.

Vicky :"Alle geben das Rauchen auf ...

                                                   ich bleib' bei meiner Zigarre :-)" .

                          Nein , kleiner Scherz natürlich hat die kleine Rauhaardackeldame Vicky
 keine Zigarre im Maul sondern ein Stöckchen .Ich mag die kleinen Rauhaardackel wir hatten auch mal einen namens Julchen. Sie sind lustig , eigenwillig und immer zu einem Späßchen aufgelegt, dabei aber äußerst wachsam. Die Kleine hat mich so zum Spielen aufgefordert und ist ständig um mich herumgepest, ich kam mit dem Drehen  geschweige denn mit dem Fotografieren ,gar nicht hinterher. Nun, ein paar Sekunden blieb sie dann doch mal sitzen und so konnte ich dann diese Fotos machen, obwohl sie eigentlich lieber bei mir Kuscheln wollte:-)

Immer könnte ja was Jagenswertes in der Nähe sein also Achtung!
So sehe ich auch am Kopf aus am frühen Morgen :-)
mit dem Unterschied bei Ihr ist es niedlich ...

und mit diesem schönen Tulpenstrauss wünsche ich EUCH ein SONNIGES WOCHENENDE
INA

KKK - Saisonwechsel und eine Zwischenbilanz


....nach 7 Monaten KKK - für die, die es nicht mitbekommen haben - 1 Jahr lang Keine Kleider Kaufen
kann ich sagen es ist nicht immer leicht, aber mit ein paar Tricks kriegt man das hin. Natürlich gehe ich manchmal ins EKZ und schaue mir die wechselnde Mode an und probiere auch das eine oder andere Teil an, aber zu meinem Schutz mache ich diese kleinen Kurztripps mit meinem Mann und wie Ihr sicher aus eigener Erfahrung wißt, ist Nichts einem verlockenden Klamottenladen, abträglicher als ein ungeduldiger Mann :-)
Nein so schlimm ist er gar nicht, aber mit einer Freundin würde ich wahrscheinlich zehnmal mehr in Versuchung geraten als mit ihm. Zu Weihnachten und zum Geburtstag habe ich mir ja ein paar Sachen gewünscht , mit Denen und meinem Altbestand werde ich nun auch die Frühjahrs-Sommer-Saison gestalten.
Das ist gar nicht so schlimm !!! Ich habe Gürtel, Ketten und andere Accessoires, mit welchen ich die alten und zwei neuen Blusen aufbrezeln kann. Außerdem bin ich Jeansträgerin aus Überzeugung und werde mich da auch noch mit 80 reinlümmeln (Stretch macht's möglich) ,also habe ich meine Grundgarderobe immer im Schrank .
Nun ein kleines Problemchen gibt es doch ! Ich habe nämlich zeitgleich mit dem Rauchen aufgehört und das hat mir gut eine Kleidergröße mehr gebracht, d.h. die Hosen werden langsam eng. Also wenn Ihr je eine Aktion startet , die über einen längeren Zeitraum läuft, solltet ihr darauf achten das sie nicht mit einer anderen Aktion kollidiert sprich:" Nehmt Euch nicht zuviel auf einmal vor".
Ansonsten kann ich sagen hat diese Aktion, neben dem das ich Geld spare, einen wirklich positiven Effekt . Ich würde mir nicht mehr, mal eben aus einer Laune heraus eine Klamotte kaufen , die dann doch nur im Schrank rumhängt.
So nun noch 5 Monate dann habe ich es geschafft - und werde dann noch einmal über Schwächeleien und den ersten Einkaufsbummel nach einem Jahr berichten.

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen bis Ostern keine Süßigkeiten zu essen , aber das kann ich Euch versichern schaffe ich garantiert nicht! Die Bonbons haben wir aus Bremen mitgebracht , aus einer Kleinen
Bonbonmanufaktur bei deren Herstellung man zuschauen kann. Der Duft !!! köstlich . Der Geschmack !!!
noch köstlicher:-) Rote Grütze mit Vanillesoße.

Schwarz und Weiss - Gross und Klein

alles kein Hindernis für " TIERISCHE NÄHE"  und ein friedliches Nebeneinander
mit Blick auf's Meer.

              Ein Foto für das Projekt Tierische Nähe von Angie

Mit einem Knutschmund

und Farben die uns auf den Frühling vorbereiten, treibt der Karneval den Rest an Grau aus den Städten
Ich wünsche Euch viel Spass beim Betrachten und mögen sie Euch ein bißchen von der Freude vermitteln, die wir beim Samba Karneval gehabt haben. Anders als mit Alaaf und Helau begrüßen uns beim Samba Karneval heiße Rythmen die nicht nur auf riesigen Samba Trommeln erzeugt werden.










                                          Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende  Ina