Google Übersetzer

Ich bin nicht beleidigt,

aber wenn man  den ganzen Tag fotografiert wird , braucht man auch mal ne Pause!!!!

                                          Promispatz fotografiert auf der Insel Hiddensee

ZAUBERTOR UND ELFENREICH - DIE GARTENPFORTE IST FERTIG

und mit Hilfe von Klein Vincent's Papa haben wir das Tor heute aufgestellt. Nun müssen nur noch die Seitenpfosten farblich angeglichen werden - was ich in der nächsten Schönwetterperiode machen werde.
Die Laternen zu beiden Seiten auf dem Pfosten zaubern abends eine "geheimnisvolle" Stimmung
Die Pfosten bekommen noch einen grünen Anstrich


Die Regentonne muss auch noch ein bißchen verschoben werden.

                                       Hier legt Vincent's Mama noch einen kleinen Klinkerweg

Trompe L'oeil - erster Schritt und regenbenetzte Schönheiten

Es geht los. Ich habe mich für ein anderes Motiv entschlossen,
da dieser Hintergrund mehr Tiefe bietet, man also eher den Eindruck
bekommt aus dem Fenster in die Ferne zu blicken.

Das Motiv ist nicht auf meinem Mist gewachsen, ich habe mir viele Ideen dazu im Internet angesehen und werde eine davon farblich etwas abwandeln  und meine heißgeliebten Holzstrandhäuser sollen auch
ihren Platz bekommen


während ich mir den Süden in die "Stube" hole, läßt Madame Soleil sich nicht mal mit einem kleinen Sonnenstrahl blicken. Wie zum Trotz blühen meine kleinen Schönheitenaber trotzdem gegen das miese Wetter an.
Wie diese kleine Zwergkapuzinerkresse


Unser Neuzugang Weiß mit schönem Innenleben
Nicht nur diese Schöne sucht Schutz unter dem weiten Blätterdach der kleinen Ulme

auch das Geißblatt hat sich bei diesem Schietwetter lieber ein Platz unter dem grünen Dach gesucht
Ich habe mit Rosen kein so gutes Händchen, was auch daran liegt das ich keine Lust habe mich mit Bodenproben und Beschaffenheiten der Erde lange auseinanderzusetzen. Umso mehr freue ich mich
wenn ich dann einen Standort gefunden habe den Madame Rose mag. Bei dieser ist es wohl der Fall .
Letztes Jahr gepflanzt und dieses Jahr schenkt sie uns schon einen ganzen Blütensegen.

                Die erste Pflanze in unserem Naschgarten hat sich mächtig ausgebreitet. Der Kürbis.


Hier noch einmal Herr Kürbis - mittlerweile rankt er sich sogar gen Himmel

 Regentropfen haben auch ihren Reiz, muss man halt das Beste
aus dem Wetter machen und wenn es ein paar Fotos sind.

Trompe l'oeil oder Karibische Stimmung im regnerischen Norden - ein neues Projekt

da wir nicht in den Urlaub fahren, haben mein Mann und ich beschlossen , den Urlaub ins Haus zu holen und zwar mit karibischen Farben und einer Trompe L'oeil Malerei , welche den Eindruck erwecken soll das man durch ein Fenster auf einen Strand blickt. Ich habe so etwas noch nicht gemacht und werde deswegen ersteinmal das ganze auf Malkarton malen, falls es nicht so gut gelingt muss man nicht gleich die ganze Wand übermalen
Hier habe ich mir in Miniaturformat eine Vorlage gebastelt und

schon mal an die Stelle gehängt , an welcher das Trompe l'oeil entstehen soll.
Hier befand sich ursprünglich wirklich mal ein Fenster, welches im Zuge eines Anbaus
aber zugemauert wurde.

Auch die Türen habe ich mit karibischen Farben versehen.
Hier wird das Poster noch ausgetauscht, die Tür zum Zimmer meines Mannes

Die Tiffany Arbeit  an der Badezimmer Tür stammt noch von unseren Vorgängern
ist nicht ganz unser Geschmack,aber eins nach dem anderen.

Die Tür zu meinem Zimmer




Sehr bunt die ganze Sache und gewöhnungsbedürftig,aber wenn man es sich übergesehen hat,
wird es eben einfach wieder übergemalt.

Das erste Mosaik Projekt in Vorbereitung - ein alter Nähtisch

Ein alter Nähtisch ist mein Übungsobjekt für das Mosaik
Ich habe ihn mit Vorstreichfarbe behandelt , dann mit meiner wasserlöslichen Ölfarbe bemalt.
Er muss noch mit Klarlack fixiert werden.
Beim Fernsehen habe ich angefangen mit der Tupferei mir ein
ungefähres Bild zu machen, wie das Mosaik aussehen könnte.
Die Proportionen der Schwäne stimmen noch nicht, aber bei dieser Farbe kein Problem
kann alles übergemalt werden.

Noch paßt der Tisch nicht zur Wandfarbe,  da wir in absehbarer Zeit die Diele
sowieso mal streichen müssen, werden wir einen neutralen Hintergrund schaffen.

Sollte mir die Arbeit gefallen,könnte ich mir auch ein Mosaik auf dem ersten Treppenpfosten vorstellen, aber nun genug des Ideenkinos - ersteinmal klein anfangen. Die Steine sind bestellt und ich werde dann berichten.
Euch eine schöne Woche - auch wenn das Wetter mal wieder Kapriolen schlägt. Ina

Einen NASCHGARTEN anlegen und Mosaik Projekte entwerfen und ein Super Tipp

So einen Naschgarten anzulegen ,ist doch anstrengender als ich gedacht habe. Derweil mein Tor für die Gartenpforte noch trocknet, habe ich mich wieder an den Naschgarten gemacht. Am Ende der letzten Tage konnte ich kaum noch laufen so taten mir die Knochen weh vom buddeln und pflastern. . Das Gute am tiefen Buddeln war, das ich noch alte Mauersteine gefunden habe, welche ich dann für den Bau einer Treppe verwendet habe.
  Der Eingang mit der , aus alten Steinen verlegten Treppe

Von dem ursprünglichen Chaos habe ich kein Foto mehr, aber dieses zeigt den Anfang , als ich mit einer Buchshecke die Beete einfassen wollte, mir aber Giersch und Brennessel immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Man beachte die stylische 70 ziger Jahre Mütze , es war wohl noch kalt als dieses Foto entstand

                    Dieses Jahr habe ich die Hecke wieder rausgenommen und Platten gelegt
So sieht es jetzt aus , nachdem ich jeden Tag 6 - 8 Stunden Wurzeln,
Steine ausgegraben und Gehwegplatten verlegt habe.
Hinten links wächst nun eine frostsichere, selbstbefruchtende! Kiwi
Ganz links werden noch zwei Beete  angelegt wenn die Erde geliefert wird

Es gibt auch leichte Arbeiten ! Wir haben Säulenapfel und Säulenpflaume gepflanzt
und die Bauernrosen die ich auf einem Flohmarkt günstig bekommen habe gesetzt.
Noch dazu gekommen ist jetzt eine Umrandung aus kleinen Lavendelpflanzen
und auch ein zweiter Wein diesmal mit blauen Trauben  rankt sich nun an der Pergola
                    

Aus diesen, von einem anderen Projekt übrig gebliebenen
Ytong Steinen und Banki Holzlatten entsteht eine Sitzbank,
deren Ytong Füsse später mit Mosaik verkleidet werden sollen.

                         Für den kleinen Weg habe ich alte Steine aus einem Abbruchhaus verwendet


Treppe erster Versuch, aber ich hätte nicht genug Steine
für die weiteren Stufen gehabt, also wieder alles hochheben und eine andere Lösung finden


Auch auf die häßlichen Beton Steine soll Mosaik verlegt werden
Schaut doch mal bei diesem Künstler rein  http://www.schoene-online.de/wordpress/
Er gibt Super Tipps wie man ein Mosaik verlegt oder ein Fresko
 malt und andere tolle Sachen findet Ihr auf seinem Blog.

Die ersten Beete sind provisorisch angelegt. Die Kuhle hinten hat sich mittlerweile auf
4 Meter ausgedehnt d.h ich habe 5!!!! m3 Erde ausgeschaufelt um damit das Niveau der Wege anzuheben
Die Beete haben alle eine maximale Breite von 1,20 , die Länge ist egal - diesen Tipp um die Gemüsebeete optimal zu bearbeiten habe ich aus dem Buch " Minifarming auf 1000 qm autark leben."
Dort findet sich auch so manch nützlicher Tipp für den Kleingärntner.

Und hier soll das große "P" Projekt entstehen .
P weil mein Mann Panik in den Augen hatte ,
als er hörte das ich hier ein Kanapee hinstelllen möchte .Ein altes Möbelstück im "Stilbruch" günstig zu haben, mit Zementmörtel verkleiden und mit Mosaik verzieren
Mein Mann hat mir so manchen Kantenstein geschnitten, ohne ihn hätte ich das nicht hinbekommen.
 Nun muss ich eine Zwangspause machen ( Meine Knochen sagen Danke;-)) weil wir Muttererde und Kompost in die Beete füllen müssen und das Riesenloch stopfen, sonst kann ich nicht weiterverlegen.Auf Grund dieser ganzen Projekte liegt mein Cam Underfoot und alle anderen Blog Projekte ersteinmal lahm. Ich bin einfach zu groggy um nach der ganzen Arbeit auch noch daran zu arbeiten. Aber der Herbst ist ja nicht weit und dann steige ich wieder voll ein.
Ich wünsche Euch einen WUNDERVOLLEN SOMMERTAG, MIT GANZ VIEL SONNENSCHEIN
INA